Feiertagsverkehr und Ferienfahrplan

Feiertagsverkehr bei ÜSTRA und regiobus

Mit Beginn der Weihnachtsferien am Donnerstag, 23. Dezember 2021, fahren die Busse und Bahnen bei ÜSTRA und regiobus bis einschließlich 07. Januar 2022 nach einem Ferienfahrplan. Sämtliche Verstärkerfahrten im Schulverkehr finden nicht statt. Auch an den Feiertagen gibt es einen geänderten Fahrplan im GVH (Großraum-
Verkehr Hannover). Für Schülerinnen und Schüler ist in den Ferien der 3 G-Nachweis mitzuführen.

Bis ca. 12:00 Uhr fahren die ÜSTRA Busse und Stadtbahnen an Heiligabend, Freitag, 24. Dezember, nach dem Samstagsfahrplan. Ab 12:00 Uhr verkehren die Stadtbahnlinien in einem 15-Minuten-Takt. Einzige Ausnahme ist die Linie 10, die wie samstags üblich alle 10 Minuten fährt. Ab ca. 17:00 Uhr wechseln Bahnlinien in einen 30-Minuten-Takt.

Die ÜSTRA Buslinien sind ab 12:00 Uhr im 15-Minuten- (Linien 100/200, 121), 30-Minuten- (Linien 127, 128, 134, 136, 137) bzw. 60-Minuten-Takt (Linien 123, 124) unterwegs. Auf allen weiteren Linien bleibt der Samstags-Takt bestehen. Ab 18:00 Uhr wird der Busverkehr bis auf folgende Verbindungen eingestellt: Linien 100/200, 120, 121, 122 (Teilabschnitt „Vier Grenzen“ – „Meierwiesen“), 123, 127, 136, 470 (Teilabschnitt „Flughafen“ – „Bhf. Langenhagen-Mitte“) und die sprintH Linie 800. Diese Buslinien verkehren im 30- bzw. 60-Minuten-Takt bis ca. 24:00 Uhr. Fahrgäste können sich ihre konkrete Fahrtverbindung über die GVH App sowie gvh.de ausgeben lassen.

An den beiden Weihnachtsfeiertagen, Samstag, 25. Dezember, und Sonntag, 26. Dezember, verkehren alle Stadtbahn- und Buslinien der ÜSTRA nach dem regulären Sonntagsfahrplan. In der Nacht von Samstag, 25. Dezember, auf Sonntag, 26. Dezember, wird ein Nachtsternverkehr wie in den Nächten von samstags auf sonntags angeboten. In der Nacht auf Montag, 27. Dezember, gibt es keinen Nachtsternverkehr.

An Silvester, Freitag, 31. Dezember, fahren alle ÜSTRA Linien nach dem regulären Samstagsfahrplan. In der Nacht zu Neujahr, Samstag, 01. Januar 2022, wird ein Nachtsternverkehr wie in den Nächten von samstags auf sonntags gefahren.

Am Neujahrstag, Samstag, 01. Januar, gilt auf den Bus- und Stadtbahnlinien der ÜSTRA der Sonntagsfahrplan mit Nachtsternverkehr in der Nacht auf Sonntag, 02. Januar.

Die regiobus Linien verkehren an Heiligabend, Freitag, 24. Dezember, tagsüber nach dem Samstagsfahrplan, allerdings in gekürzter Form. Die letzten Fahrten vieler regiobus Linien finden um circa 18:00 Uhr statt. Ausgenommen davon sind die sprintH Linien 300, 400, 500, 600, 700 und 900, die nach dem Samstagsfahrplan regulär bis in die späten Abendstunden fahren. In der Nacht zum 25. Dezember fahren weder Nachtliner noch Bedarfsverkehre.

An den Feiertagen, Samstag, 25. Dezember, und Sonntag, 26. Dezember, sind alle regiobus Linien tagsüber nach dem Sonntagsfahrplan im Einsatz. Die Nachtliner und Bedarfsverkehre sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag unterwegs. In der Nacht auf Montag, 27. Dezember, gibt es keinen Nachtverkehr.

An Silvester, Freitag, 31. Dezember, bedienen alle regiobus Linien tagsüber nach dem Samstagsfahrplan. In der Silvesternacht sind alle Nachtliner unterwegs und bieten Anschluss an den Nachtsternverkehr der ÜSTRA.

Am Neujahrstag, Samstag, 01. Januar 2022, fährt regiobus nach dem Sonntagsfahrplan. In der Nacht auf den 02. Januar sind alle Nachtliner sowie die Bedarfsverkehre für Fahrgäste unterwegs.

Beim On-Demand-Verkehr sprinti, der bislang in den drei Kommunen Springe, Sehnde (Ahlten) und der Wedemark buchbar ist, wird die Bedienung an Heiligabend, 24. Dezember, ab 18:00 Uhr eingestellt und der Abend-, bzw. Nachtverkehr entfällt.

Am 1. Weihnachtstag, 25. Dezember, ist sprinti zum regulären Samstagsangebot buchbar. Der Anschluss an die Nachtverkehre an den Bahnhöfen ist bis ca. 04:00 Uhr gegeben.

Am Sonntag, 26. Dezember, ist sprinti wie an Sonntagen bis circa 01:00 Uhr buchbar.

An Silvester, Freitag, 31. Dezember, bedient sprinti zu den Servicezeiten wie an Samstagen, einschließlich des Nachtverkehrs bis circa 04:00 Uhr.

Am Neujahrstag steht sprinti den Fahrgästen wie an Sonntagen zur Verfügung und bedient bis circa 01:00 Uhr.

An Heiligabend und Silvester ist das GVH Kundenzentrum in der Karmarschstraße 30/32 mit den ÜSTRA und regiobus Countern von 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr geöffnet. Der Fahrkartenverkauf in der ÜSTRA Servicestelle vor dem Hauptbahnhof erfolgt von 09:45 Uhr bis 14:00 Uhr. Die GVH Kundenhotline ist unter 0511/590-9000 jeweils von 06:00 Uhr bis 20:00 Uhr erreichbar.

Die GVH Kundenhotline ist am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag jeweils von 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr erreichbar. Das GVH Kundenzentrum bleibt geschlossen, lediglich die ÜSTRA Servicestelle vor dem Hauptbahnhof hat am 2. Weihnachtstag von 09:45 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Am Neujahrstag, Samstag, 01.01.2022, ist die GVH Kundenhotline von 07:00 bis 20:00 Uhr erreichbar. Das GVH Kundenzentrum bleibt geschlossen. Die ÜSTRA Servicestelle vor dem Hauptbahnhof ist von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Bild von einer Frau mit Maske, die an einer Haltestelle steht und im Smartphone die GVH App geöffnet hat. Im Hintergrund befindet sich eine Stadtbahn.
In der GVH App finden Sie wie gewohnt sämtliche Fahrplaninformationen. Darüber hinaus können Sie dort ganz bequem Ihre Fahrkarte kaufen. © GVH/Przyklenk

Corona Maßnahmen bleiben bestehen

Fahrgäste, die derzeit die Busse und Bahnen im GVH nutzen wollen, müssen nach der 3G-Regelung entweder geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Und neu: Während der Schulferien müssen auch Schülerinnen und Schüler einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder einen aktuellen Testnachweis mit sich führen, da der regelmäßige schulbedingte Testmodus entfällt.

Nach wie vor gilt im ÖPNV auch die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in sämtlichen Bussen und Bahnen sowie in vollständig geschlossenen Räumen wie Bahnhöfen oder Vorverkaufsstellen (GVH Kundenzentrum) und unterirdischen Stationen der Verkehrsunternehmen für alle Personen ab 14 Jahren. Auch Kinder zwischen 6 und 13 Jahren benötigen mindestens eine Alltagsmaske.

Aufgrund der pandemischen Lage bleiben bei der ÜSTRA und regiobus zudem derzeit im Busbetrieb die vorderen Türen geschlossen. Durch den Wegfall des Vorneeinstiegs entfällt auch der Fahrscheinverkauf beim Fahrpersonal.

Fahrkarten können an Fahrkartenautomaten oder in der GVH App erworben werden, dort auch ohne vorherige Registrierung. Zudem ist an den meisten Fahrkartenautomaten das kontaktlose Bezahlen ohne Bargeld möglich.

Weitere wichtige Informationen rund um das Thema Coronavirus und GVH finden Sie in unseren FAQ Coronavirus.

Neuigkeiten aus dem GVH

  • sprinti Online-Befragung

    Seit dem 1. Juni 2021 ist sprinti in den Städten Sehnde und Springe sowie der Gemeine Wedemark unterwegs. Um das Angebot des sprinti zu Ihrer Zufriedenheit weiterzuentwickeln, sind wir auf Ihre Meinung angewiesen.
    Man sieht die Seitenansicht eines sprinti.
  • FAQ Coronavirus

    Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema Coronavirus und GVH!
    Detailaufnahme von einer geöffneten Hand, über der grafisch animierte Fragezeichen auftauchen
  • Neue Partner im GVH

    Seit dem 12. Dezember 2021 sind zwei neue Unternehmen, start (start Niedersachsen Mitte) und Transdev Hannover GmbH (unter dem Namen SBH – S-Bahn-Hannover), im GVH unterwegs. Sie bedienen einen Teil der Regionalbahn-und S-Bahn-Linien im GVH.