German Brand Award für 63plus-Kampagne

19.12.2019

GVH ist ausgezeichnet

Der Großraum-Verkehr Hannover (GVH) ist für seine Kampagne „GVH MobilCard 63plus“ mit dem German Brand Award 2020 ausgezeichnet worden. Der GVH konnte sich In der Kategorie „Excellent Communications Design, Integrated Campaigns and Advertising“ durchsetzen.

Die Kampagne – durchgeführt in zwei Phasen bis Mitte 2019 – hatte zum Ziel, mehr Kunden vom besonderen Angebot für Senioren zu überzeugen. Beworben wurde insbesondere das GVH JahresAbo 63plus. Gegenüber dem monatlichen Kauf einer Fahrkarte konnten hier fast 150 Euro gespart werden. „Wir haben das Angebot im Kampagnenzeitraum sehr intensiv beworben, u.a. mit Flyern in den Bussen und Bahnen der Verkehrsunternehmen, über Spots im Fahrgastfernsehen, mit Anzeigen in den Printmedien, Promotionaktionen und diversen Online-Maßnahmen“, erklärt GVH-Geschäftsführer Ulf Mattern.

Der Erfolg der Werbeaktion war maßgeblich bestimmt von den dargestellten Motiven, z.B. eine Polaroidkamera oder Musikkassetten in Verbindung mit originellen Begleittexten. Dazu die Jury: „Im Mittelpunkt der Kampagne stehen erlesene Gebrauchsgegenstände – eine Reminiszenz an die Ära des Produktdesigns der 60er und 70er Jahre des letzten Jahrhunderts. Die retrospektiven Bildmotive wurden für die Zielgruppe sorgsam entwickelt, fein collagiert und farbenfroh in Szene gesetzt. Die hohe Anmutungsqualität versprüht Nostalgie im kollektiven Bewusstsein der Rezipienten und stimuliert auf diese Weise die Kaufbereitschaft.“

„Wir freuen uns sehr über diesen Preis und danken der Agentur B:SiGN, die diesen Erfolg mit Ihren kreativen Ideen möglich gemacht hat“, so Mattern.

„Impulsgeber der Kampagnenentwicklung war eine alte Kassette auf dem Dachboden, die eigentlich auf dem Weg zur Müllkippe war“, sagt Agenturchef Helmar Brodehl.  „Wir bei B:SiGN freuen uns nicht nur über die Auszeichnung für die Arbeit unseres Teams, sondern auch darüber, dass wir in Zusammenarbeit mit dem GVH dazu beitragen konnten, mehr ältere Menschen von diesem Angebot zu überzeugen.“

Im Ergebnis war die Kampagne höchst erfolgreich. „Wir konnten über 270 Abonnement-Abschlüsse verzeichnen“, so Mattern. Die Zahl der Abos im Jahr 2018 in diesem Segment lag insgesamt bei ca. 13.000.