Nacht der Museen in Hannover: Mit der Eintrittskarte mit Bus und Bahn zu den Kulturstätten

10.06.2021

Mit Bus und Bahn zur Nacht der Museen

Am Samstag, den 12. Juni, findet in Hannover die „Nacht der Museen“ statt. Anlässlich dieser Veranstaltung wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover und dem Großraum-Verkehr Hannover (GVH) geschlossen: Besuchende der Veranstaltung können so ohne stressige Parkplatzsuche mit Bussen und Bahnen zu den teilnehmenden Museen in Hannover fahren und die Eintrittskarte als Fahrkarte nutzen.

Die Eintrittskarte für die „Nacht der Museen“ kann ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis 05:00 Uhr des Folgetages als Fahrkarte in allen Bussen und Bahnen (2. Wagenklasse) der Verbundpartner (ÜSTRA, regiobus, DB, metronom, erixx und WestfalenBahn) im gesamten Tarifgebiet des GVH (Zonen ABC) genutzt werden.

Die „Nacht der Museen“ findet dieses Jahr pandemiegerecht in 13 Häusern statt. Mit dabei sind unter anderem das Museum August Kestner und das Landesmuseum. Karten sind im Vorverkauf in den meisten teilnehmenden Veranstaltungsstätten, wie auch während der Museumsnacht erhältlich.

Weitere Informationen zu den beteiligten Häusern sowie dem Programm finden Sie unter www.nacht-der-museen-hannover.de.