Mobil unterwegs mit Bus und Bahn im Großraum-Verkehr Hannover.

06.03.2014

Die neue GVH-App: schnell, persönlich und in Echtzeit

HANNOVER – Ob mit Smartphone oder Tablet-PC: Fahrgäste können ab sofort noch schneller und gezielter Informationen auf ihre mobilen Endgeräte erhalten!

Möglich macht dies ein Update der bestehenden GVH-App, die nun als Version 3.0.1 zum kostenlosen Download in allen App-Stores verfügbar ist.

Neben den bewährten Verbindungsangaben aller Verkehrsunternehmen im Großraum-Verkehr Hannover (DB Regio, üstra, RegioBus, metronom und Erixx) und darüber hinaus im restlichen Niedersachsen und Bremen, den entsprechenden Fahrpreisen und Übersichtskarten, bietet die neue App noch mehr individuellen Komfort und das bei geringerer Ladezeit.

 

Kundenfreundliche Neuerungen sind u.a. die Einstellung des „Nach Hause-Button“ für die direkte Fahrplanroute zum Wohnort, durch einfaches Antippen. Mit der Erweiterung der Favoritensteuerung können eigene Namen für häufig zu erreichende Ziele vergeben (z.B. „Oma“ oder „Arbeit“) und per Schnelleingabe mit dem Heimatort verbunden werden. Besser lesbar werden die Angaben zudem durch die neu zu wählende Schriftgröße.

 

Sekundenschnell ist die überarbeitete GVH-App nun sowohl beim Start der Applikation als auch innerhalb des Menüs. Weiterer Vorteil: die Fahrpläne aller Verkehrsunternehmen, jetzt auch von üstra und RegioBus, werden in Echtzeit dargestellt. Auch grafisch bietet die GVH-App Neues: Die Darstellung der Fahrten als Kartenausschnitt wird durch Zusatzinformationen zum Verkehrsmittel (Tooltips) und die Angabe der Namen der naheliegenden Haltestellen ergänzt.

 

Regionspräsident Hauke Jagau begrüßt die Weiterentwicklung des mobilen Angebotes für GVH-Kunden, denn „über die Hälfte aller Deutschen ab 14 Jahren besitzt mittlerweile ein Smartphone oder einen Tablet-PC und hat damit das Internet sozusagen in der Tasche. Diesen mobilen Menschen bieten wir mit der GVH-App einen zeitgemäßen Service. Alle wichtigen Informationen wie Fahrpläne in Echtzeit, Ticketpreise oder digitale Karten sind dort verfügbar, wo der Kunde sie gerade braucht.“ Der GVH setzt auch in Zukunft auf die sukzessive Erweiterung des mobilen Angebots innerhalb der GVH-App: „In einem nächsten Schritt werden wir unseren Kunden auch ein Handy-Ticket für den Nahverkehr in der Region anbieten.“, erklärt Jagau.

 

Die GVH-App ist für mobile Endgeräte der Betriebssysteme Android, iOS und Windows Phone kostenlos in den jeweiligen App-Stores verfügbar.

Für alle anderen mobilen Endgeräte ist nach wie vor die Fahrplanauskunft über http://mobil.gvh.de abrufbar. Informationen gibt es zudem im Internet unter www.gvh.de/mobile_fahrplanauskunft.html