Bequem mit Bus und Bahn zur CeMAT 2014

12.05.2014

Eintrittskarte wird erneut zum Kombiticket

Foto: Deutsche Messe AG

HANNOVER – „Smart – Integrated – Efficient“ – so lautet das Schwerpunktthema der weltweit bedeutendsten Intralogistikschau CeMAT, die ihre Tore vom 19. bis 23. Mai auf dem Messegelände in Hannover öffnet. Für die CeMAT-Besucher gibt es auch in diesem Jahr das bewährte KombiTicket des GVH: Sämtliche Eintrittskarten und Presseausweise der Deutschen Messe AG gelten am Tag des Messebesuchs im Tarifgebiet der Großraum-Verkehr Hannover (GVH) als Fahrausweis für die Busse und Bahnen von üstra, RegioBus, DB Regio, metronom und erixx (in den Eisenbahnen jeweils in der 2. Wagenklasse).

Auf den Tagestickets ist vor Fahrtantritt der gewählte Besuchstag anzukreuzen bzw. einzutragen. Die Eintrittskarten sind durch das GVH-Logo und einen kurzen Informationstext als Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel gekennzeichnet. Bei den Dauertickets gibt es u.a. einige VIP-Karten (Plastikkarten im Scheckkartenformat), die auch ohne diese Aufdrucke als Fahrausweise gelten. Für Besucher, die das ‚mTicket‘ auf dem Smartphone nutzen, gelten ebenso die Vorteile des KombiTickets.