In diesem Jahr ist Hannover Austragungsort der Feierlichkeiten zum 25. Tag der Deutschen Einheit am 2. und 3. Oktober. Um alle Besucher bequem zur Veranstaltung rund um den Maschsee in Hannover zu bringen, verstärken die GVH Partner ihr Verkehrsangebot.

26.09.2014

Sonderverkehre zum Tag der Deutschen Einheit

In diesem Jahr ist Hannover Austragungsort der Feierlichkeiten zum 25. Tag der Deutschen Einheit am 2. und 3. Oktober. Um alle Besucher bequem zur Veranstaltung rund um den Maschsee in Hannover zu bringen, verstärken die GVH Partner ihr Verkehrsangebot.   

Stadtbahnen der üstra:

Am 2. und 3. Oktober werden zwischen Hauptbahnhof und Stadionbrücke Verstärkungszüge eingesetzt – am Donnerstag, 2. Oktober, von ca. 15.00 Uhr bis 23.00 Uhr, am Freitag, 3. Oktober, bereits ab 11.00 Uhr bis 23.00 Uhr. Außerdem verkehren die Linien 3 und 4 mit 3-Wagen-Zügen. Zudem fahren die Linien 2 und 8 in Richtung Rethen bzw. Messe/Nord ganztägig eigenständig. Zusätzlich wird auf allen Linien, mit Ausnahme der Linie 10, zwischen 23 Uhr und 1 Uhr die Taktfrequenz erhöht. 

  

Busse der üstra:

Während der Auf- und Abbaumaßnahmen rund um den Maschsee fahren die Busse der Linie 100 vom 26. September bis 1. Oktober und am 4. Oktober ganztägig eine Umleitung, die Haltestellen zwischen „Aegidientorplatz“ und „Stadionbad“ entfallen während dieser Zeit ersatzlos. Am 2. und 3. Oktober enden die Busse bereits an der Haltestelle „Aegidientorplatz“, der Abschnitt von „Aegidientorplatz“ bis „Bahnhof/Fischerhof“ wird nicht bedient.

Die Linie 200 setzt am 2. und 3. Oktober erst am „Aegidientorplatz“ ein, der Abschnitt „Bahnhof Linden/Fischerhof“ bis „Aegidientorplatz“ entfällt.

Die Linie 120 endet vom 30. September, Betriebsbeginn, bis 4. Oktober, Betriebsschluss, am Waterlooplatz. Die Haltestellen „Rathaus/Friedrichswall“ und „Aegidientorplatz“ entfallen deshalb in beiden Richtungen. Zusätzlich entfallen in Fahrtrichtung Ahlem die Haltestellen „Calenberger Straße“ und „Humboldtstraße“.

Maschseeboote:

Zwei üstra Boote bieten auf dem Maschsee am 2. und 3. Oktober einen Pendelverkehr zwischen dem Pier 51 und dem Fährhaus am Westufer an. Am 2. Oktober zwischen 11.00 Uhr und 22.00 Uhr und am 3. Oktober zwischen 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr können Besucher kostenlos im 20-Minuten-Takt übersetzen. Der Linienverkehr der üstra Boote muss aus diesem Grund vom 30. September bis einschließlich 4. Oktober eingestellt werden.

RegioBus:

Die RegioBus-Linien 300 (Hannover – Pattensen), 500 (Hannover – Gehrden) und 700 (Hannover – Seelze – Dedensen) erhöhen die Anzahl ihrer Fahrten und sind am Abend des 3. Oktobers bis Betriebsschluss im 30-Minuten-Takt unterwegs.

S-Bahn:

Die S-Bahn verlängert ihre Züge an beiden Veranstaltungstagen auf 2-Wagen-Züge. Dies geschieht auch in den Nächten von Donnerstag auf Freitag (2./3. Oktober) sowie von Freitag auf Samstag (3./4. Oktober).

Am Freitag, 3. Oktober, werden die Fahrten auf der S1/S2 auf dem Streckenabschnitt Hannover Hbf – Weetzen – Barsinghausen – Haste, die sonst am Hauptbahnhof in Hannover starten bzw. enden, zwischen 13.00 Uhr und 24.00 Uhr von und bis Haste verlängert. Dadurch ergibt sich ein durchgängiger Halbstundentakt auf der Deisterstrecke.

Auf der Linie S5 im Abschnitt Hannover Hbf – Weetzen – Springe – Hameln – (Bad Pyrmont), werden Fahrten, die regulär am Hauptbahnhof in Hannover enden, um 14.25 Uhr und 15.25 Uhr sowie zwischen 20.25 Uhr und 23.25 Uhr ebenfalls bis Hameln verlängert. Dies gilt auch für die Gegenrichtung. Dadurch ergibt sich ein durchgängiger Halbstundentakt zwischen Hannover und Hameln. Mit dem Zug um 15.25 Uhr besteht mit der S5 von Hannover Hbf sogar eine durchgängige Verbindung über Hameln hinaus bis nach Bad Pyrmont und zurück.

Erixx:

Auch die Züge der Erixx fahren an den beiden Veranstaltungstagen auf der Strecke Hannover – Langenhagen – Mellendorf – Schwarmstedt – Walsrode mit erweiterten Fahrzeugkapazitäten.

Nachtverkehre:

In den Nächten von Donnerstag, 2. Oktober, auf Freitag, 3. Oktober, und von Freitag, 3. Oktober, auf Samstag, 4. Oktober, werden die im GVH üblichen Nachtverkehre bzw. Nachtsternverkehre angeboten. Der Nachtsternverkehr der Stadtbahnen entspricht in der Nacht von Donnerstag auf Freitag dem regulären Nachtsternverkehr, wie er ansonsten von Samstag auf Sonntag angeboten wird.

Generell gelten am Donnerstag, 2. Oktober, für alle weiteren regulären Fahrten die Fahrpläne für Wochentage; am Feiertag, Freitag, 3. Oktober, gilt für alle weiteren regulären Fahrten der Sonntagsfahrplan.

Eine Anfahrtsskizze zum Veranstaltungsgelände am Maschsee finden Sie hier zum Download.