Eintrittskarten der Messebesucher gelten 2015 nicht mehr als Fahrkarte im GVH-Gebiet

10.03.2015

Kein KombiTicket zur CeBIT

Foto: Deutsche Messe AG

Am Montag, 16. März 2015, beginnt auf dem hannoverschen Messe-gelände die CeBIT. Vorsorglich weist der Großraum-Verkehr Hannover (GVH) darauf hin, dass für die CeBIT in diesem Jahr keine KombiTicket-Vereinbarung mehr besteht. Die Deutsche Messe AG hatte zur Jahresfrist 2014 die Kooperation mit dem GVH auslaufen lassen, die mehrere Fachmessen umfasste. Dies bedeutet, dass die Messe-Eintrittskarten nicht mehr zur kostenlosen Fahrt in den Fahrzeugen der GVH-Verbundpartner (üstra, RegioBus, DB Regio, metronom, erixx) berechtigen. Im Gegensatz zur letzten Hannover-CeBIT im Jahr 2014 müssen für diese Fahrten nun separate Tickets erworben werden. 

Fahrkarten für den GVH erhalten Messebesucher im Mobilitätsshop (einmalige Registrierung erforderlich)  sowie über die GVH App für iPhone und Android-Handys. Fahrkarten gibt es außerdem an den Automaten an den Stadtbahnstationen sowie den Bahnhöfen der S- und Regionalbahnen, im Kundenzentrum Karmarschstraße 30/32 sowie in den rund 100 Servicestellen (gesamtes GVH Sortiment) sowie den rund 150 Verkaufsstellen (Tickets und MobilCards) im gesamten GVH-Tarifgebiet. Zusätzlich halten speziell gekennzeichnete Verkaufsmitarbeiter morgens an den Haltestellen Hauptbahnhof, Kröpcke und Aegidientorplatz sowie nachmittags am Endpunkt Messe/Nord Fahrkarten für die Besucher bereit.

Eine Übersicht über die Service- und Verkaufsstellen in der Region finden Sie hier.

 

Unsere Fahrkartenempfehlungen für Fahrten zum Messegelände:

Ab Hannover Hauptbahnhof bzw. Innenstadt:  

Eine Person:

  • GVH TagesEinzelTicket (1 Zone), 5,00€
  • GVH EinzelTicket (1 Zone), 2,60€

Eine Gruppe (max. 5 Personen):

  • GVH TagesGruppenTicket (1 Zone), 9,60€

Ab Hannover Flughafen:  

Eine Person:

  • GVH TagesEinzelTicket (2 Zonen), 6,40€
  • GVH EinzelTicket (2 Zonen), 3,30€

Eine Gruppe (max. 5 Personen):

  • GVH TagesGruppenTicket (2 Zonen), 12,30€