GVH-Fahrgäste profitieren vom verbesserten Angebot

07.12.2015

GVH: Neue Fahrpläne ab 13. Dezember

Mit dem Fahrplanwechsel im Großraum-Verkehr Hannover (GVH) am Sonntag, 13. Dezember 2015, ändert sich teilweise das Angebot der üstra, RegioBus, DB Regio, metronom und erixx. Es kommen viele Verbesserungen für die Fahrgäste hinzu: So bedient DB Regio im Nachtsternverkehr bei der S-Bahn Hannover zwei zusätzliche Haltestellen.  Außerdem wird an Sonn- und Feiertagen das Fahrplanangebot auf den Linien S 3 und S 5 erweitert. Auf zwei Regionalexpresslinien ist das Personal der neuen Betreiber enno und WestfalenBahn im Einsatz und bietet Fahrplanverbesserungen an. Darüber hinaus wurden zwei weitere Haltestellen der üstra zu Hochbahnsteigen ausgebaut, was vor allem für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste ein erweiterter Service ist.

Neu: via QR-Code zum Fahrplan
Fahrgäste im GVH können sich an Haltestellen zukünftig aktuelle Informationen über Verbindungen einholen. Möglich macht es ein QR-Code, der rechts oben auf den Aushangfahrplänen von RegioBus und üstra gedruckt ist. Wird dieser Code mittels eines QR-Code-Readers abfotografiert, gelangen Fahrgäste auf die Abfahrtstafel der elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) und werden so ganz aktuell über Abfahrtszeiten und Verspätungen informiert.

Neues bei der üstra im Bereich Stadtbahn
Stadtbahnlinie 1
Die Haltestelle Rethen/Bahnhof wurde zu einem Hochbahnsteig umgebaut und ist somit barrierefrei zugänglich.

Stadtbahnlinien 4 und 5
Die Haltestelle Schaumburgstraße wurde ebenfalls zu einem Hochbahnsteig umgebaut und ist somit auch barrierefrei zugänglich.

Stadtbahnlinie 7
Die Stadtbahnlinie 7 bekommt Verstärkung. Anstelle der üblichen Zweiwagenzüge werden Züge mit drei Wagen eingesetzt. Das betrifft die Abfahrten 07:07, 07:17 und 07:27 ab Misburg (Ankunft Kröpcke 07:30, 07:40, 07:50 Uhr).

Stadtbahnlinie 17
Wegen mangelnder Nachfrage entfällt auf der Linie 17 die Haltestelle
Ricklinger Straße.

Neues bei der üstra im Bereich Bus

üstra-Buslinien 121 und 134
Die Haltestelle Raschplatz/ZOB der Buslinien 121, 128 und 134 heißt künftig Hauptbahnhof/ZOB. Die Haltestelle Elkartallee der Buslinie 121 wird zur Hilde-Schneider-Allee.

üstra-Buslinie 124
Die Haltestelle Am Brabrinke wird barrierefrei ausgebaut und in die Hildesheimer Straße verlegt werden. Die Baumaßnahme kann sich jedoch noch bis in das erste Quartal 2016 hineinziehen. Mit Fertigstellung ändert sich der Fahrweg der Linie in diesem Bereich und die Haltestellen Behnstraße und Bf. Wülfel entfallen.

üstra-Buslinie 470
Auf der Buslinie 470 entfallen zukünftig die Haltestellen Flughafendirektion, Airport Business Park Nord, General Aviation Terminal 1 und Airport Business Park West.

 

Neues bei der RegioBus

Bereich Hannover
N70
Der NachtLiner N70 beginnt seine Fahrten ab dem Fahrplanwechsel auch in Fahrtrichtung Ahlem bereits in Dedensen. Gümmer wird ebenfalls bedient.

RegioBus-Linien 300, 500 und 700
Die Haltestellen Hannover/ZOB und Raschplatz/ZOB werden in Hauptbahnhof/ZOB umbenannt und die Namensgebung damit vereinheitlicht.  

RegioBus-Linie 300
Der Beginn des 15-Minuten-Taktes wird wochentags um eine Stunde auf ca. 11:00 Uhr vorgezogen. Die Haltestelle Göttinger Straße wird der Tarifzone H1 (vorher: H2) zugeordnet. Grund ist die erfolgte Verlegung um mehrere Hundert Meter in Richtung Deisterplatz. 

RegioBus-Linie 350
Die Haltestelle Am Brabrinke wird barrierefrei ausgebaut und in die Hildesheimer Straße verlegt werden. Die Baumaßnahme kann sich jedoch noch bis in das erste Quartal 2016 hineinziehen. Mit Fertigstellung ändert sich der Fahrweg der Linie in diesem Bereich und die Haltestellen Behnstraße und Bf. Wülfel entfallen. Die Linie 350 verkehrt dann direkt von der Haltestelle Jugendgästehaus zum Endhalt Am Brabrinke.
Am Bahnhof Weetzen wird die Linie an beide Fahrtrichtungen der S-Bahn S5 angebunden und damit die Anbindung von und nach Springe deutlich verbessert. Am Wochenende wird zwischen Gehrden und Weetzen ein stündliches Angebot zwischen 12:00 und 19:00 Uhr eingerichtet. Sowohl wochentags als auch am Wochenende werden pro Richtung jeweils drei Fahrten auch über die Haltestelle Gehrden/Krankenhaus geführt.
 
RegioBus-Linie 500
Der Beginn des 15-Minuten-Taktes wird wochentags um eine Stunde auf ca. 11:00 Uhr vorgezogen.

RegioBus-Linie 700
Der heutige 15-Minuten-Takt wird wochentags von ca. 08:00 bis 10:00 Uhr auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet.

 

Bereich Nord
AST Wedemark
Das RufTaxi Wedemark wird zum AnrufSammelTaxi Wedemark. Damit erhalten die Ortsteile der Gemeinde Wedemark abends und an den Wochenenden ein stündliches Angebot, das auch Fahrtbeziehungen zwischen den Ortsteilen ermöglicht und die Fahrgäste auf Wunsch bis zur Haustür bringt. Zusätzlich zu einem gültigen GVH-Fahrschein ist pro Person ein Zuschlag von 2€ zu zahlen. Die Buchung muss mindestens eine Stunde vor Fahrtbeginn unter der bekannten Telefonnummer 05031-175500 oder auf der RegioBus-Internetseite erfolgen.

RegioBus-Linie 621
Samstags werden sechs neue Fahrten durchgeführt und damit das stündliche Angebot bis ca. 20:30 Uhr ausgedehnt.

RegioBus-Linie 639
Wochentags werden gegen 21:00 Uhr zwei zusätzliche Fahrten zwischen Burgdorf und Schillerslage eingerichtet.

RegioBus-Linie 650
Samstags werden sechs neue Fahrten durchgeführt und damit das stündliche Angebot bis ca. 21:00 Uhr ausgedehnt.


 
Bereich Nordwest
RegioBus-Linie 431
Aufgrund der Verlagerung eines Firmenstandortes werden die entsprechenden Fahrten eingestellt. Die Haltestellen Altgarbsen/Am Blauen See, Gutenbergstraße, Hansastraße, Kastanienplatz und Am Kanal werden zukünftig von der Linie 431 nicht mehr bedient.

RegioBus-Linie 830, 831 und RufBus Neustadt
Die Haltestelle Mardorf/Schule wird in Mardorf/Auf dem Lindenberg umbenannt.

In den Fahrplan der Linie 830 wurde im September 2015 die neue Haltestelle Schneeren/Waldstraße zur Bedienung der dortigen Grundschule aufgenommen.

 

Bereich West
RufTaxi Liethe
Um das Angebot zwischen Liethe und Wunstorf am Wochenende zu verbessern, wird samstags und sonntags zwischen 10:00 und 20:00 Uhr ein zusätzliches RufTaxi-Angebot etabliert. Die Buchung muss mindestens eine Stunde vor Fahrtbeginn unter der bekannten Telefonnummer 05031-175500 oder auf der RegioBus-Internetseite erfolgen.

RegioBus-Linien 410, 534, 715, 740, 745, 760 und 785
Die Haltestelle Wunstorf/Scharnhorstschule wird in Wunstorf/IGS umbenannt.

RegioBus-Linie 572
Bei der Linie 572 ändert sich die Linienführung. Die Haltestellen Velber/Hasselfeldstraße und Velber/Am Wehrgraben werden zukünftig nicht mehr bedient und die Linie stattdessen bis zum Stadtbahnendpunkt Ahlem verlängert. Dort besteht Anschluss an die Stadtbahnlinie 10 in die Innenstadt von Hannover.

RegioBus-Linie 575
In die neue Linie 575 werden sämtliche Fahrten des Schülerverkehrs zwischen Dedensen, Seelze und Letter übernommen, die bisher in der Linie 700 dargestellt waren. Die Linie 575 verkehrt entsprechend ausschließlich an Schultagen.

RegioBus-Linien 710, 715, 820 und <s>836</s> 835
Die Haltestelle Steinhude/Postamt wird in Steinhude/Tiefental umbenannt.


 
Bereich Südwest
RegioBus-Linie 532
Samstags werden fünf neue Fahrten durchgeführt und damit das stündliche Angebot bis ca. 20:30 Uhr ausgedehnt.

RegioBus-Linie 534
Die Haltestelle Barsinghausen/TRW erhält den neuen Namen Barsinghausen/Gießereiweg.

RegioBus-Linie 570
Samstags werden drei neue Fahrten durchgeführt und damit das stündliche Angebot bis ca. 20:30 Uhr ausgedehnt.


 
Bereich Süd
RegioBus-Linie 301
An Samstagen wird der 30-Minuten-Takt bis ca. 20:30 Uhr verlängert.

Die Bedienung der Haltestelle Springe/Schulzentrum Nord durch die Linie 301 wird aufgegeben. Als Ersatz wird in fußläufiger Entfernung die neue Haltestelle Springe/Johann-Heinrich-Schröder-Straße in der gleichnamigen Straße eingerichtet.

 
Bereich Ost
RegioBus-Linien 949, 964 und 965
Die Haltestelle Lehrte/Stadtwerke wird umbenannt in Lehrte/Zuckerpassage.


Neues bei DB Regio, metronom/enno, erixx und WestfalenBahn

Neue Betreiber auf den Regionalexpresslinien RE 30 und RE60/RE70
Auf der Strecke Hannover – Lehrte –Gifhorn – Wolfsburg des RE 30 wechselt der Betreiber. Zukünftig fährt der enno von der metronom Eisenbahn GmbH mit neuen Fahrzeugen. Es gibt außerdem folgende Fahrplanverbesserungen: Montags bis freitags gibt es um 04:47 Uhr ab Hannover zusätzlich eine Frühfahrt. Freitags verschieben sich die Verstärkerfahrten und fahren drei Stunden früher ab Hannover um 13:08, 14:08 und 15:00 Uhr.

Auf der Strecke Minden (Westf) - Stadthagen – Haste – Wunstorf - Hannover – Lehrte – Hämelerwald – Peine – Braunschweig des RE60/RE70 wechselt ebenfalls der Betreiber. Hier fährt zukünftig die WestfalenBahn mit neuen Fahrzeugen. Es gibt außerdem folgende Fahrplanverbesserungen: Auch an Samstagen fährt der Zug um 23:09 Uhr ab Hannover Hbf weiter nach Minden. Sonntags kommen zwei Frühfahrten um 05:07 und 06:08 Uhr ab Minden dazu.

S2: Hannover Hbf - Nienburg
Im Nachtsternverkehr nach Neustadt a. Rbge. hält die S 2 zusätzlich in Letter.

S3: Hannover Hbf – Hildesheim Hbf
Durch drei zusätzliche Fahrtenpaare wird auch an Sonn- und Feiertagen ein reiner Stundentakt angeboten.

S5: Hameln – Hannover Hbf
An Sonntag beginnt der 30-Minuten-Takt bereits eine Stunde früher um 15:25 Uhr.

Die S5 H-Flughafen – Hameln hält täglich um 01:03 Uhr auch in Hannover-Bismarckstraße.

S7: Hannover Hbf – Celle
Im Nachtsternverkehr nach Burgdorf hält die S 7 zusätzlich in Aligse.

Fahrgastinformationen gedruckt, im Internet oder als App
Detaillierte Fahrpläne aller Linien im GVH sowie Änderungen im Angebot und Informationen zu Nacht- und Sonderverkehren, Tarifen und zu den verschiedenen Serviceangeboten des Verkehrsverbundes stehen wie gewohnt in den neuen Bereichsfahrplänen. Die acht handlichen Pläne (ein Heft für Hannover, ein Heft für Zugverbindungen und sechs Hefte für das Umland, aufgeteilt in regionale Bereiche) gibt es auch in diesem Jahr bei vielen Verkaufs- und Servicestellen der Verkehrsunternehmen. Die einzelnen Hefte kosten weiterhin je 0,50 € bzw. 1 € (Hannover); das Gesamtpaket inklusive GVH-Plan ist für 4 € erhältlich. Die neuen Fahrpläne sind auch ab sofort hier abrufbar. Für mobile Nutzer bietet die GVH-App, die kostenlos in App-Stores zum Download zur Verfügung steht, ebenfalls alle relevanten Informationen.

Tarifwechsel mit neuen Preisen erst zum 1. Januar 2016:
Achtung: Auch in diesem Jahr fallen Fahrplan- und Tarifwechsel im GVH nicht auf dasselbe Datum. Noch bis einschließlich 31. Dezember 2015 bleiben die Fahrpreise unverändert. Was sich ab 1. Januar 2016 in diesem Bereich ändert, teilt der Verbund noch in diesem Monat mit.