GVH bietet seit 2. Februar online zusätzliche Funktionen und Angebote

28.01.2016

Perfekter Mobilitätsmix

Ein maßgeschneiderter Mobilitätsmix, abrufbar von einer Plattform: Am Dienstag, 2. Februar 2016, wird die zweite Ausbaustufe des Mobilitätsshops für den Großraum-Verkehr Hannover (GVH) mit zahlreichen neuen Funktionen und attraktiven Angeboten online gehen. Über den im November 2014 auf gvh.de und in der GVH App sowie im Juli 2015 auf uestra.de eingeführten Mobilitätsshop, der bisher hauptsächlich den Erwerb ausgewählter OnlineTickets ermöglichte, erhalten User ab dann umfassende Fahrtauskünfte sowie Kauf- und Buchungsangebote, die weit über das Thema „Mobilität mit Bus und Bahn“ hinausgehen:

Fahrtauskunft
Der erweiterte Mobilitätsshop bietet Usern nicht nur die bewährten Informationen zu Bus- und Bahnverbindungen im GVH-Gebiet. Möglich ist auch ein Routing, bei dem Taxi- und CarSharing-Angebote von stadtmobil sowie das Fahrrad als Verkehrsmittel berücksichtigt werden.

Taxi rufen via Auskunft
Der letzte Bus oder die letzte Bahn sind weg? Über die Auskunft in der neuen Version der GVH App können sich Fahrgäste ohne den Umweg über andere Apps oder Webseiten ein Taxi rufen.

stadtmobil: Verfügbare Fahrzeuge anzeigen lassen und buchen
Ob Großeinkauf oder Baumarktbesuch: Wenn Bus und Bahn mal nicht das optimale Verkehrsmittel sind, dann ist es möglicherweise ein Pkw. Über die Auskunft und die interaktive Karte werden alle aktuell verfügbaren Fahrzeuge des CarSharers und GVH-Partners stadtmobil angezeigt – und sind direkt aus der gvh.de, uestra.de und GVH App buchbar.

Interaktive Karte
Immer den Überblick behalten: Moderne und funktionale Karten bieten Nutzern von gvh.de Tür-zu-Tür-Informationen mit allen Haltestellen und Linien im Verbundnetz des GVH.

Hannovermobil für alle: Buchung über gvh.de, uestra.de und GVH App
BahnCard 25 kostenlos + stadtmobil vergünstigt + Hallo Taxi 3811 zum Sonderpreis = Hannovermobil. Die Nutzung des bekannten Mobilitätspakets wird im erweiterten Mobilitätsshop noch einfacher. Ab 2. Februar steht das Angebot nicht mehr wie bisher nur GVH Abonnenten zur Verfügung, sondern ist für jedermann erhältlich. Und das Beste: Es ist direkt im Shop auf gvh.de, uestra.de oder in der GVH App buchbar (vorherige Registrierung im Mobilitätsshop erforderlich).

KurzstreckenTicket online erhältlich
Bereits seit dem 21. Dezember 2015 bietet der Mobilitätsshop ein weiteres GVH Produkt zum Onlinekauf an: Das KurzstreckenTicket kann nun auch als digitaler Fahrschein über gvh.de, uestra.de oder die GVH App erworben werden.

 

Mit den zusätzlichen Funktionen haben die Verbundpartner die im November 2014 angekündigte Erweiterung des Mobilitätsshops auf gvh.de, uestra.de und in der GVH App nun erfolgreich vollzogen. Die Zusammenführung der unterschiedlichen Mobilitätsangebote wurde im Rahmen des von der Bundesregierung geförderten Programms „Schaufenster Elektromobilität“ entwickelt.

„Wir bauen gvh.de und die GVH App Schritt für Schritt zu einem umfassenden Portal aus, das letztlich alle Kundenwünsche zum Thema Mobilität bündelt.  Mit den jetzt eingeführten Neuerungen sind wir auf dem besten Weg“, freut sich GVH-Geschäftsführer Ulf Mattern.