Erweiterter Berechtigtenkreis profitiert seit dem 1.3.18 ebenfalls von der günstigen Card für 15€

26.02.2018

Jetzt auch für „FÖJler“ und „Bufdis“

Seit dem 01. März 2018 können Absolventinnen und Absolventen eines Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) oder des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) ebenfalls die Anfang des Jahres eingeführte GVH SparCard (Jugend-Netzkarte) nutzen. Bislang war der Berechtigtenkreis auf Vollzeitschülerinnen und -schüler begrenzt, sowie auf alle, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren und nicht älter als 22 Jahre sind.

„Wir freuen uns, dass wir aufgrund der berechtigten Hinweise nach Einführung den Nutzerkreis der GVH SparCard so schnell und unbürokratisch erweitern konnten. Gerade junge Leute wollen jederzeit mobil sein, verfügen aber nur über knappe Budgets. Für diese Zielgruppe ist das Angebot perfekt“, freut sich Regionspräsident Hauke Jagau.

Dass das neue Tarifprodukt GVH SparCard angenommen wird, zeigt sich bereits an ersten Absatzzahlen: Im Januar 2018 wurde die GVH SparCard über 23.000 Mal verkauft. Im Vergleich zu den Verkaufszahlen der noch im letzten Jahr gültigen SparCard Schüler im gleichen Zeitraum (16.801 Verkäufe) kann der GVH eine Steigerung von 37 Prozent verzeichnen. Außerdem gingen bereits im Dezember 2017 1.114 GVH SparCards im Vorverkauf über den Ladentisch.

Die GVH SparCard ist für 15 Euro ab Verkaufstag einen Monat gültig und kann täglich uneingeschränkt im gesamten Netz des Verkehrsverbundes genutzt werden. Einzige Voraussetzung ist eine Kundenkarte des GVH. Persönliche Kundenkarten (mit Passfoto) – wenn nicht bereits vorhanden – geben die Servicestellen des GVH und der im Verbund zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen aus. Die Vollzeitschülerschaft, die FSJ-, FÖJ- oder BFD-Absolvenz ist durch Nachweis zu belegen.

Weitere Informationen gibt es hier!