German Brand Award für Markenauftritt des Verkehrsverbundes

29.06.2018

GVH ausgezeichnet

Der Großraum-Verkehr Hannover (GVH) ist für seinen Markenauftritt mit dem German Brand Award ausgezeichnet worden. In der Wettbewerbsklasse „Industry Excellence in Branding“ konnte sich der GVH in der Kategorie „Public Affairs, City & State“ über eine Auszeichnung als „Winner“ freuen. Prämiert werden in dieser Kategorie die besten Produkt- und Unternehmensmarken einer bestimmten Branche. Mit dem German Brand Award zeichnen der Rat für Formgebung und das German Brand Institute jährlich erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation aus.

„Die Auszeichnung zeigt, dass der GVH nicht nur für seine 220 Millionen Fahrgäste im Jahr ständig in Bewegung ist. Die Erneuerung des Markenauftritts, nach der internen Neuorganisation des Verkehrsverbundes 2013, hat aus einem uneinheitlichen Auftritt eine starke wiedererkennbare Marke geformt. Unser Corporate Design greift multimodale Mobilität auf, lässt sie spürbar werden und vermittelt dabei unsere ganz eigene Identität“, freut sich GVH-Geschäftsführer Ulf Mattern.

Für den German Brand Award 2018, der am 21. Juni 2018 im Rahmen einer feierlichen Festveranstaltung im Historischen Museum in Berlin bereits zum dritten Mal verliehen wurde, waren über 1.200 Marken durch das German Brand Institute nominiert wurden. Der German Brand Award begreift Marken dabei ganzheitlich und steht für einen Designbegriff, der gleichermaßen kulturelle wie wirtschaftliche Werte umfasst. Prämiert wird in den Wettbewerbsklassen „Excellence in Branding“, „Industry Excellence in Branding“ sowie „Excellence in Brand Strategy, Management and Creation“. Neben dem GVH wurde unter anderem auch der GVH-Verbundpartner ÜSTRA für ihre Jubiläumskampagne zum 125jährigen Bestehen im Bereich "Brand Creation – Integrated Campaign" ausgezeichnet.