Lehrmaterialien

Bus & Bahn im Unterricht

Das sichere Fahren mit Bussen und Bahnen und die Orientierung im Liniennetz will erlernt sein: Das gilt vor allem für die mehr als 70.000 Schüler, die täglich den GVH nutzen. Damit Sie als Lehrkraft mit den Kindern üben können, stellt Ihnen der GVH kostenlos multimediale Unterrichtsprogramme und -materialien zur Verfügung. Die können auch von Privatpersonen angefordert werden.

Zum Verkehrserziehungsprogramm gehören außerdem Besuche von Ausbildern der Verkehrsbetriebe vor Ort. In Rollen- und Gruppenspielen lernen junge Menschen spielerisch richtiges Verhalten im Straßenverkehr. Die einzelnen Verkehrserziehungsbausteine unterscheiden sich je nach Klassenstufen.

Informationen und Materialien können Sie gerne per E-Mail an schule@gvh.de anfordern.

1. bis 4. Klasse

Kleine Kinder sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. Daher bietet der GVH zwei Unterrichtsbausteine an, damit Kinder der unteren Klassenstufen den richtigen Umgang mit Bussen und Bahnen lernen.

 

  • Baustein 1: Der Bus kommt!

Verkehrserzieher der üstra und der regiobus besuchen Schulen mit einem Bus. Trainiert wird in einstündigen Kursen das sichere Ein- und Aussteigen, das korrekte Unterbringen der Ranzen und das Verhalten bei Gefahrenbremsungen. Dieser Baustein wurde gemeinsam mit dem Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover Landesunfallkasse Niedersachsen erstellt. Bei Interesse melden Sie sich bei Jens Lichtenberg unter der unten angegebenen Mail-Adresse.

  • Baustein 2: "Sicher zur Schule - Materialien für den Unterricht"

Das Angebot richtet sich an Schüler der vierten Klassen, für die ein Wechsel auf eine weiterführende Schule ansteht. Zu diesem Zeitpunkt fahren Schüler erstmalig ohne Begleitung mit dem öffentlichen Personennahverkehr. Die kostenlose Broschüre führt Kinder spielerisch an das Thema ÖPNV heran.

 
Kostenfreie Exemplare der 20-seitigen Broschüre "Mein Bus- und Bahnheft" für den Schulunterricht können Sie gerne per E-Mail an schule@gvh.de anfordern.

5. bis 6. Klasse

Für die Klassen der Stufen 5 bis 6 bietet der GVH insgesamt vier Lernbausteine an. Die Themen reichen vom korrekten Verhalten in Stationen und an Haltestellen bis hin zu Konfliktlösungen und dem richtigen Nutzen von Bussen und Bahnen:

 

  • Baustein 3: Erlebniswelt Bahn 

In einer anderthalbstündigen Veranstaltung lernen die Schüler richtiges Verhalten an den Stationen, das Bedienen der Notfalleinrichtungen sowie Verhalten in Gefahrensituationen. Zu diesem Zweck empfängt die üstra Schüler der Klasse 5 auf dem Betriebshof Döhren. Ansprechpartner ist Jens Lichtenberg, den Sie unter schule@gvh.de erreichen.

  • Baustein 4: "Tu was. Dann tut sich was!"

Dieser Baustein enthält fünf Kurzfilme mit kritischen Szenen wie: der Rucksack wird geklaut, kleinere Kinder werden nicht aus der Bahn gelassen, eine junge Frau wird belästigt, im Bus wird randaliert und einem blinden Fahrgast wird nicht geholfen. Lösungen werden bewusst offen gelassen. Ein Begleitheft mit Anregungen für die Diskussion gehört zum einstündig ausgelegten Programm.

Die Filme "Tu was. Dann tut sich was!" als DVD inklusive Begleithefte können zum Selbstkostenpreis von 10,00 € plus Versand per E-Mail an katja.striefler@region-hannover.de bestellt werden oder telefonisch unter: 0511 616232-23.

7. bis 10. Klasse

Für die Klassenstufen 7 bis 10 wird ein Baustein angeboten, in dem der rücksichtsvolle Umgang miteinander im ÖPNV sowie das Erkennen und der Umgang mit kritischen Situationen vermittelt wird. Außerdem wird ein Blick hinter die Kulissen des Fahrgastfernsehens ermöglicht.

  • Baustein 5: Videos "Sicher ankommen..." 

Für die Zielgruppen 1. bis 4. Jahrgang, 5. bis 9. Jahrgang und ab dem 15 Lebensjahr hat der GVH Verkehrserziehungsfilme produziert. Anhand der Filme kann richtiges Verhalten in Bus und Bahn sowie an den Haltestellen vermittelt werden

Informationen und Materialien können Sie gerne per E-Mail an schule@gvh.de anfordern.

Aktionsnetzwerk movidu - unsere Wege machen Schule

Im Aktionsnetzwerk movidu haben sich verschiedene Partner - darunter der GVH - zusammengeschlossen, die alle ein gemeinsames Anliegen verbindet: Sie setzen sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche lernen, in ihrem Alltag sicher, eigenständig und umweltschonend von A nach B zu kommen! Die direkte Zusammenarbeit mit Schulen bildet dabei den Schwerpunkt des Engagements. Unter movidu.de finden Sie alle Informationen rund um die Aktivitäten des Netzwerks in der Region Hannover.